Summer is coming

Die letzten Sommer gehörten zu den heissesten Sommern seit langem. Und der letzte Sommer war auch noch einer der trockensten. Die Wiesen wurden braun, die Bäume verloren ihre Rinde. Es gab kaum Insekten und viele Tiere waren in Gefahr. Ich habe etwas Angst vor dem kommenden Sommer, der wieder so trocken werden soll. Ich freue mich derzeit über jeden Tropfen Regen. Der Mai ist hier grad recht angenehm. Regen, Kühl, dann wieder schön warm und Sonne pur (Er ist sogar etwas kühler als ein Mai sonst so ist). Aber ich habe schon aus Regionen gehört wo es bereits jetzt zu trocken ist. Hitze ist eine Sache, aber die Trockenheit macht mir richtig sorgen.

Naturgewalten

LFL2018_449_lahnflut-B
Die Lahn tritt oft über die Ufer. Diesen Winter war allerdings der sichtbare Müll deutlich mehr als sonst. Bei sowas fühle ich mich immer schnell Schuldig, da ich zwar einen recht niedrigen CO2 Fußabdruck hinterlasse (Trotz meiner Liebe zu Elektronikgeräten), bin aber immer wieder entsetzt wie viel Müll alleine ein Einkauf macht. Mein Fußabrduck ist nicht mal halb so groß wie der Deutsche Durchschnitt, was primär daran liegt, das ich kaum bis kein Auto fahre.
Gelegentlich kaufe ich auf dem Markt direkt, doch wenn ich an den anderen Tagen der Woche einkaufe habe ich kaum die Möglichkeit viele Dinge lose oder ohne Plastik zu kaufen. Ich habe auf meinen letzten Wegen durch die Stadt ein paar Geschäft gesehen die da mehr Möglichkeiten zur Müllvermeidung bieten, allerdings sind die oft deutlich teurer und wir haben jetzt auch nicht „zu viel“ Geld.
Wir haben uns vor kurzen Wachstücher gekauft die statt Frischhaltefolie genutzt werden können. Man kann sie mehrfach benutzen und sie sind super. Leicht zu reinigen und passen sich dem Objekt oder Nahrungsmittel sehr gut an. Seit dem Kauf nutzen wir kaum noch Frischhaltefolie, die in der Regel ja nach einer Anwendung weggeschmissen werden kann. Und statt Backpapier nach wenigen Backgängen wegzuschmeißen haben wir auch hier eine Mehrwegmatte gekauft. Die ist etwas anstrengend zu reinigen, weil groß und labrig XD aber an sich super. Wir recyceln den deutlichen Großteil unseres Mülls, und unser „Restmüll“ ist ein kleiner Mülleimer (20Liter) der oft mal nur einmal im Monat – nicht mal voll – geleert wird und primär aus Staubsaugerfüllung besteht. Das funktioniert soweit schon ganz gut.

Die gute alte Zeit

311_HeisseZeiten

Kaum mache ich einen Comic um den August zu ärgern haben wir den schönsten Tag seit Wochen hier in Marburg. So langsam glaube ich an die wetterkontrollierende Kraft meiner Comics :D

Aber im Ernst. Was ist los mit diesem August. Wir waren kurz davor die Heizung aufzudrehen. Weit unter 20°C (Meistens um die 16), ständig Regen und dichte graue Wolkendecke. So platt fühle ich mich eigentlich erst im November. Der September darf solche kalten Nächte und Morgen haben. Der Oktober beglückt uns noch mit den goldenen Farben. Der August ist aber der ICH-GEH-SCHWIMMEN-Monat und nicht der … MEH-LASS-UNS-IM-HAUS-BLEIBEN-Monat.

Naja, dann hoffe ich mal auf letzte schöne Augusttage (Besonders für’s Mittelalterfest am Schloss kommendes Wochenende) und einen schönen September, bevor wir wieder anfangen müssen Heizungen aufzudrehen und Scheiben zu kratzen.

Winter 2013/14 Teil 1 von 2

253_Winter13-14

… also da muss ich doch gleich mal im Hundertjährigen Kalender nachgucken. Hm… also für Dezember letzten Jahres hat er ja nicht so ganz gepasst, mit den 2 Tagen an denen explizit Schnee fallen sollte. Aber sonst, bis auf diese zwei Tage.. ja, hat gepasst, aber den Januar beschreibt er bis jetzt schon ganz gut :D

Dezember 2013:
1. – 2. kalt
3. es fällt Schnee
4. – 12. es geht steter und kräftiger Regen nieder
13. – 19. trüb ohne Regen und warm
20. es fällt viel Schnee
21. – 31. recht kalt, mehr trüb als klar

Januar 2014:
1. – 11. kalt, trüb und klar
12. – 18. trüb und mild
19. harter Frost
19. – 24. kalt und klar
25. – 26 fängt an zu regnen, es taut
27. – 28. bringt große Regengüsse
29. – 31. still bei leidlicher Kälte