Beweise über Beweise

LFL2018_453_Beweise.jpg
Als ich ein Paket das letzte mal von der Packstation abholen musste war das Display leicht defekt und ich habe mit einem Sprichwörtlichen PUNKT „unterschrieben“. Ich dachte immer so ein „X“ wir früher in den Comics und Zeichentrickfilmen wäre immer ein Scherz gewesen. Jetzt lebe ich in einer Zeit in der 90% der Unterschriften die von mir auf Dokumenten existieren auf Postbestätigungen sind… und KEINE davon sieht aus wie meine Unterschrift.

10 Gedanken zu „Beweise über Beweise

  1. Das X gab es wirklich, als es noch viele Analphabeten gab, die nicht mal ihren Namen schreiben konnten. Später musste dann ein Daumenabdruck neben das X, als die Technik der Fingerabdrücke (und -erkennung) etabliert war.
    Ich habe die Paketboten auch schon ab und zu darauf angesprochen. Aussage, „Ist egal wie es asussieht“. Ich Frage mich auch was der Sinn davon sein soll, ein Unterschriftenvergleich ist damit schwerlich möglich. Vielleicht kommen bald die Fingerabdruckscanner …
    (Vielleicht auch nicht, da ist im Moment der Datenschutz dagegen … aber wer weiss)
    … google, google … aha, da ist ein Info-Schnipsel!
    Zitat aus einem Beschluss des Bundesgerichtshofes: „Der BGH hat die Bedingungen, die an eine Unterschrift zu stellen sind, wie folgt zusammengefasst: „Eine Unterschrift setzt ein aus Buchstaben einer üblichen Schrift bestehendes Gebilde voraus, das nicht lesbar zu sein braucht.“
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Unterschrift#Anforderungen_an_die_Lesbarkeit
    Lesbar muss es nicht sein, aber aussehen wie eine Schrift sollte es. Das X ist ist also ok, der Punk nicht so ganz.
    PS: Du bekommst Meeresfrüchte im undichten Paket? Oder brauchst Du den Fisch für die Tinte? Wahrsagen können so Oktopusse manchmal auch, aber besonders „haltbar“ sind sie nicht (die werden so 2, 3 Jahre alt, maximal). Der beste Oktopus-Wahrsager ist damals kurz nach der WM verstorben.

    • Na, das war mal ein wirklich aufschlussreicher Kommentar. Danke :) Aber wirklich spannend. Es müsste ja doch eigentlich vergleichbar sein um zu gelten oder?… naja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.