Ich hab’s versucht…

Wir haben auf unserem Balkon ein simples Bienenhotel für Mauerbienen und dazu viele blühende Pflanzen. Letztes Jahr waren wir schon eine gute Anlaufstelle, aber es scheint sich rumgesprochen zu haben. Dieses Jahr ist das kleine Bienenhotel quasi ausgebucht (auch die Lüftungsschlitze in unserem Fensterrahmen ;) )
Nun… ich fand vor einigen Wochen, es war noch deutlich kälter, eine völlig erschöpfte Biene, die sich in die Küche verirrt hatte. Ich gab ihr Zuckerwasser, und einen bisschen Sirup auf einem Löffel. Sie begann auch zu fressen. Ließ sie also alleine in dem Glauben die stärkt sich und fliegt dann weiter… nun… der Comic beschreibt wie ich sie dann am nächsten Morgen fand… ich hab’s versucht

3 Gedanken zu „Ich hab’s versucht…

    • Das Bein lag halt nicht um Sirup, und nicht im Honig, sondern einfach daneben. Keine Ahnung wie es passieren konnte. Aber ichvermute einfach mal das es wo festklebte oder so.

  1. Die „Lüftungsschlitze“ sind übrigens Wasserauslassschlitze ;)
    Die Dichtungen im Gummifenster sind nicht zu 100% dicht und Wasser kann eindringen, wenns regnet und der Wind aus der richtigen Richtung kommt. Das läuft dann aus diesen Löchern wieder raus. Evtl. bekommen die Bienchen also mal nasse Füße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.