SPIEL 2015 – Aftermath

CRG-ZtCUYAA8vCs

Hach, das war ja mal wieder ein Fest dieses Jahr. Ich versuche, euch hier mal einen kleinen Überblick zu geben, wie die Messe für mich als Zeichner dieses Jahr war.

Simple Fakten:
Mal wieder durften die Zeichner nicht früher rein, daher musste man mit dem Pulk der Besucher in die Hallen strömen. Das ist zwar immer etwas anstrengend, und dass man noch am Aufbauen ist, während andere schon am Gucken sind, ist etwas schade, aber es hielt sich in Grenzen.
Die Messe hat die Zeichnerallee stark verkleinert; ich schätze halbiert oder vielleicht sogar noch kleiner. Ich finde es nicht unbedingt schlecht, aber natürlich ein klein wenig schade. Die Position der Zeichneralle fand ich eigentlich ganz gut. Ist ein ganz netter Ruhepool, trotz Technomucke und Jinglewahn.
Gefühlt kamen dieses Jahr deutlich weniger Besucher auf die Messe. Ich habe weniger Umsatz gemacht als letztes Jahr, aber da ich weniger Ausgaben hatte, war das nicht schmerzhaft.

Eine Messe voller erster Male…
Ich habe in noch keiner Messe so viele Bilder für so hohe Preise gezeichnet. Die Sammler waren dieses Mal, bis auf wenige Ausnahmen, deutlich spendabler als die vergangenen Jahre.
Meine Fineliner- und Tuschebilder kamen dieses Jahr super an. Die vergangenen Jahre wurden sie mehr belächelt oder ignoriert. Dieses Jahr waren sie der totale Publikumsmagnet. Dafür sind alle sexy Bilder, die sich sonst wie geschnitten Brot verkauften, wie vergiftete Steine liegen geblieben. Ein Wandel im Publikum, Übersättigung des Marktes? Keine Ahnung, will mich aber nicht beschweren, auch wenn ich jetzt auf knapp 30 Brüsten sitzen bleibe… ok, das klingt blöder als es gemeint ist. 😄

Tolle Gespräche
Dieses Jahr hatte ich mit Abstand die großartigsten Gespräche. Mit Verlägern, mit Redakteuren, Spielebastlern, treuen Lesern und andere großartigen Künstlern und Zeichnern. Ich habe die Messe sehr motiviert verlassen.

Großartige Menschen
Und ich muss hier ganz dringend noch ein fettes DANKE an die fantastischen Menschen aussprechen. Angefangen bei den großartigen Gastgebern die Michl und mich bei sich aufgenommen und mit Speis wie Trank versorgt haben. Natürlich noch mal ein Danke und Hallo an meine Kollegen im Schaffen: Michl, Sarah, David, Marvin, Max, Mario, TeMel, Tacaret und natürlich auch dem guten Lachwitz und seiner besseren Hälfte. Es war wieder ein großes Fest, euch alle gesehen zu haben. Jedes Jahr ein Highlight.

Es war schön und ich beende diesen Bericht mit Impressionen von der Messe:

Advertisements

2 Gedanken zu „SPIEL 2015 – Aftermath

  1. Moin!
    Es war eine große Freude, dich mal in Person zu treffen. Deine Bilder/Poster werden jetzt meine Wohnung verschönern.
    Vielen Dank für deine tolle Arbeit und das oft den Tag verschönernde Blog.
    🙂

  2. „Mal wieder durften die Zeichner nicht früher rein“… damit erschließt sich mir nun auch der Beitrag vom Michl in seiner vollen Breite… 😀

Mach dein Hirn glücklich und schreib was tolles:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s