Die Kriege des Alltags …

Kassenschlager

Ich weiß das die Kassierer schnell sein müssen, aber gerade bei „Aldö“ wo man keine wirkliche Fläche an den Kassen für die Waren hat, ist es echt anstrengend wenn man noch am Auflegen aufs Band ist (Weil größerer Einkauf…weil Familie) und die Kassiererin schon vorne versucht aus meinen Einkäufen den Turm zu Babel auf die 0,3m2 zu bauen. Und das selbst wenn kein Mensch hinter mir steht. Und es wird ja auch nicht aufgehört wenn der Platz nicht reicht. Bis zum Scanner wird gequetscht und gestapelt. Und während man versucht die Sachen, einem Jengaspiel gleich, sicher von der mini Ablagefläche in die Einkaufstasche zu packen OHNE, dass die Eier unten liegen müssen wird von Kassenseite weiter geschoben und neu gebaut.
Ich muss zugeben, dass ich bewusst und absichtlich dann ganz ruhig packe, allerdings muss ich mich am Anfang dem panischen Speed-Abrechnen beugen damit meine Einkäufe nicht sonst wo landen. So beginnt jedes mal ein rasendes Wettrenen, Packen gegen Scannen und erst am Ende, dann wenn die Kassiererin den Preis nennt, kann man anfangen die restlichen 80% seiner Einkäufe in aller Ruhe einzupacken 😉 😛

In diesem Sinne, entspannt euch

P.S.: Kommende Woche möchte ich eine „Das Leben ist schön“-Woche machen. Jeden Tag ein kleines Bild oder gar einen Comic zu den kleinen Dingen im Leben die einen Glücklich machen. Warum? Weil ich finde, dass das auch mal sein muss. Und ich will, dass ihr mitmacht. Schreibt mir zum heutigen Comic, oder zum Post der dazu auf Facebook folgen wird, kleine Dinge die euer Leben schöner machen und auch für andere Menschen gelten könnten. Ich freue mich auf eure Vorschläge und schönen Dinge um sie in kleiner Bildform für euch zu zeichnen. Bis nächste Woche dann.

Advertisements

18 Gedanken zu „Die Kriege des Alltags …

  1. Kleiner Tipp:
    Mit Obst oder Gemüse, das sie an der Kasse abwiegen müssen, kann man sich immer wieder kurze Phasen erkaufen, in denen man den Rückstand aufholen kann. Sehr gerne auch zum Schluss nochmal. Dann hat man alles im Wagen und die Kassiererin kann direkt abkassieren.
    🙂

  2. Ein schöner Glücksmoment für mich ist…
    … wenn ich nach einem besch… Tag in der Arbeit / Schule / was auch immer platt daheim ankomme und ich von jemandem freudestrahlend begrüßt werde. Ob das nun der Partner oder Kinder oder „nur“ Haustiere sind – jemand, der sich einfach freut, dass man da ist und weil man ist, wie man ist. In diesem Moment ist sämtlicher Stress und Ärger vergessen und die Welt ist wieder schön!

  3. Geht auch gut bei edeka. Selbst zu zweit kaum machbar.

    Oh, Sachen die glücklich machen. Da bin ich dabei!
    1. Lächeln: von fremden Personen angelächelt werden, selber andere anlächeln, vom eigenen 4-monatigem Sohn angelächelt werden
    2. Sonnenschein. Am besten wenn man von ihm früh geweckt wird
    3. Musik: selber singen, zu einem Lied mit summen, am besten in Kombination mit tanzen, viiiiel tanzen
    4. Und das beste zum Schluss: Familie. 🙂

  4. das Leben ist schön:
    – Frisch geduscht in ein frischbezogenes Bett schlafen gehen
    – wenn die Sonne rauskommt nach einer langen Wandertour, bei der es ständig geregnet hat
    – 3-4 Jährigen Kindern beim Spielen zu schauen und zu sehen an was man sich alles so erfreuen kann in dem Alter

  5. Ja Kassiererkampf ist was schönes, bisher hab ich aber immer gewonnen 😉

    Was für mich das Leben schön macht? Da gibt es viel:
    – Eine Umarmung von meinen Eltern
    – Ein selbst gebasteltes Glückspaket von meiner Besten geschickt bekommen
    – Vom Freund ein selbstgenähten Glücksbringer bekommen, obwohl er noch nie Nadel und Faden in der Hand hatte
    – Das Lachen einer schwer geistig behinderten Frau die ich zu Hause unterstütze
    In solchen Momenten könnte ich die ganze Welt umarmen =)

  6. ~ Musik
    ~ Bücher
    ~ Tanzen
    ~ Sonnenblumen
    ~ Zeit mit Freunden verbringen
    ~ am Meer sitzen
    ~ Kinderlachen
    ~ Postkarte bekommen
    ~ Fotos anschauen und in Erinnerungen schwelgen

    So ganz spontane Einfälle 🙂

  7. Oh ja, das Kassenproblem kenne ich auch.

    Das Leben ist schön :
    – Picknick (am besten mit Taubners an der Lahn 🙂 )
    – beim Wandern eine tolle Entdeckung zu machen (schönes altes Haus, etc.)
    – Gewitter kucken
    – sich freuen, wenn die Brötchen mal nicht zu Brikets gepacken wurden
    – Kater bringt lebende Blindschleichen in Haus (wäre nie auf die Idee gekommen, sonst welche mal zu Hause rumschlängeln zu haben)
    – ein großer Pott gutes Eis 🙂
    – einen Moment der absoluten Ruhe
    – wenn im Labor wenigsten die „kleinen Dinge“ funktionieren
    – ein Paket erhalten
    – nach einem harten Tag Arbeit, sich zurücklehnen zu können und zu sagen „Fertig, alles geschafft“
    – Aufzuräumen und dabei einen vergessenen Umschlag mit Geld zu finden
    – in der Stadt einen Freund zufällig treffen und dann ganz spontan was zusammen machen

    So das wars erstmal von mir 🙂

  8. Hehe. Kenn ich auch, das an der Kasse. Ich bin inzwischen aber recht schnell. Wobei es hart ist, wenn man alleine da steht und halt nicht hinterherkommt.

    Das mit den „Das Leben ist schön“-Comics find ich klasse. Spontane Ideen:

    – in der Tat muss mindestens eine Katze drin vorkommen. Ich bin immer sehr zufrieden wenn unsere Majestät friedlich neben mir auf dem Sofa schläft. Oder sich auf dem Teppich wälzt und die Katzenshow macht *g*
    – nach Hause kommen und die Jeans gegen die Jogginghose tauschen
    – die ersten Erdbeeren des Jahres essen
    – aus Versehen im Urlaub den Wecker noch aktiviert haben, ihn klingeln hören, ausschalten und weiterschlafen können
    – der Moment, wenn man Freitags den Arbeitsplatz verlässt und das ganze Wochenende vor einem liegt
    – den Vorspann der neuen Staffel einer Serie sehen, auf die man ein Jahr lang gewartet hat

    So. Mehr fällt mir grad nicht ein. Liebe Grüße!

  9. Mittlerweile ist ja bei fast jedem Supermarkt kein Platz nach der Kasse und alles muss sofort wieder in den Wagen geräumt werden.
    Zum Thema das Leben ist schön fällt mir jeden Tag der Feierabend ein. Wenn ich zuhause ankommen und sehe wie sehr sich mein Sohn darüber freut, dass ich wieder da bim. Mal schauen wie lange das noch so geht.

  10. Haha, ja ich mach bei ALDI auch immer bewusst und absichtlich dann ganz ruhig, und lächle dabei den Kassierer/die Kassererin an >:-)

    Und da wären wir auch schon beim nächsten Thema, was mein Leben schöner macht: Ein Lächeln eines/einer Fremden …

  11. Ja, kenn ich. Ich glaube, die haben da so ne Quote in der Kasse, wieviele Waren sie in der Minute scannen. Bei Lidöl weiß ich das jedenfalls. Oder sie können nicht langsam arbeiten ;).

    Ich wäre beim „Life is beautiful“ ja eh für was mit Tieren, egal wie abgelutscht das scheint, weil ich finde, dass die einen immer an die einfachen schönen Sachen erinnern.
    Sowas z.b. (auch wenn das als Comic seeeeehr aufwändig wäre ;)):

  12. Zum Thema „Kasse bei Aladin“: Bei größeren Einkäufen mit 2 Einkaufswagen arbeiten (einen zum Abladen am Band, einen hinter der Kasse zum Einladen).

    Das Leben ist schön: Sowas ähnliches macht auch der talentierte Zeichner Keith Knight auf seiner Seite und nennt es „Life’s little victories“ http://www.kchronicles.com/2012/09/27/little-vix/ . Immer schön. Mein „Das Leben ist schön!“-Moment: Am Freitag ein neues Passwort in den Arbeitscomputer eingeben und sich am Montag Morgen noch daran erinnern können!

  13. Ich finde es zwar auch etwas nervig, wenn an der Kasse seeehr langsam kassiert wird, es ist mir aber trotzdem lieber als das High-Speed-Kassieren. Gerade bei Aldi ist mir das auch schon aufgefallen. Gruselig.

  14. Ach ja, der Kleinkrieg an der Kasse ^^

    Mein Wunsch zur „Das Leben ist schön!“-Woche wäre, das etwas mit Katzen kommt 🙂 Zu einem schönen Leben gehört einfach eine Maunzekatze ^^

Mach dein Hirn glücklich und schreib was tolles:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s