Ich bin einfach nicht für öffentliche Verkehrsmittel gemacht

Advertisements

9 Gedanken zu „Ich bin einfach nicht für öffentliche Verkehrsmittel gemacht

    • Versprochen habe ich gar nichts 😀 Nur das ich üben werde habe ich angekündigt. Es ist nicht viel bei rumgekommen. Ich hatte nur auf den Zugfahrten wirklich Zeit und Nerv zu „Üben“ und die Ergebnisse sind etwas …. sagen wir verwackelt. Ich versuche in Zukunft mich etwas mehr dazu zu bringen was zu machen. Muss meinen DA-Account auch mal wieder reanimieren. Der verottet schon.

  1. Sobald man mal drin ist und der Zug fährt, finde ich es meist nicht mehr so tragisch.

    Außer Regionalzüge bei Fußballspielen. Dann geh ich mit Menschen jagen.

    • … dann fangen die an Musik durch ihre Handylautsprecher zu vergewaltigen, oder sind zu blöde ihre Kopfhörer richtig in die Ohren zu machen… verschütten ihr Bier das sie um 11 Uhr Vormittag schon in Massen trinken… brüllen durch das Handy weil sie verwundert sind das ja bei einer Hochspanungsleitung über ihren Köpfen die Verbindung ab und zu abbricht… gott… wenn der Zug erst mal losgefahren ist wird es doch nur noch schlimmer …*Zuck* *Zuck*

      • Musst du ICE fahren. Da nimmt genanntes rapide ab 😛
        (und ja ich wohne auch in einer Stadt, in die gar kein IC/ICE fährt :grumpf: )

        Zug fahren hat ja doch Vorteile. Man kann schlafen. Lesen. Arbeiten (das nehme ich mir immer vor – lache dann aber doch eher über Gespräch von MItreisenden und starre aus dem Fenster). Eher selten Stau. Man kann auf Toilette gehen, wenn denn eine funktioniert und begehbar ist(im ICE auch eher als im RE) . Kaffee am Platz (auch wenn die immer sagen, das ist nur in der 1. Klasse. Bei mind. jeder 2. Fahrt kommt auch bei mir einer vorbei und verkauft mir teure Plörre – aber im Zug kann das dennoch ein Segen sein)

        Was mich eher stört: Es ist unverschämt teuer geworden. Das fiel mir die letzten 3 Monate extrem auf – denn meine Standardstrecken sind teils erheblich teurer als vorher.
        Und das ist schon so eine Grenze…also…hätte ich ein Auto – je nachdem würde es sich schon fast die Strecke mit Auto eher rechnen, selbst wenn man alleine drin sitzt.
        Das finde ich dann doch hart.

        Ich träume immer noch von einer Bahncard 100 und mache jedes Gewinnspiel mit. Dann würde ich noch viel häufiger fahren 😀

      • Klar ICE ist da höchst wahrscheinlich besser, kann ich nicht beurteilen, bin ich nie gefahren. Ich fahre die REs und die sind ja eigentlich schon klasse, abgesehen von der blöden Platzverteilung und die nicht wirklich erfrischenden Fenster.

        Ich schlafe auch meistens, denn das ist die einzige Möglichkeit die Zugfahrt zu überstehen ohne Menschen zu hassen. Es gibt einfach Quellen des „Geht-Einem-Auf-Den-Sack-Universums“ die man nicht durch „Fensterstarren“ oder Arbeit ignorieren kann. Und diese hatte ich in der letzten Zeit einfach zu oft 🙂

        Jetzt habe ich es hinter mir, und schon bin ich entspannter 😛

Mach dein Hirn glücklich und schreib was tolles:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s